#

News

25.07.2018

Knappe Niederlage nach toller Aufholjagd beim West-Cup

SV Westfalia Huckarde gegen DJK Eintr. Dorstfeld 4:3
Direkt mit dem Anstoss versuchte der Dorstfelder Daniel Otto einen Kunstschuss.
Daniel sah das der Huckarder Torwart weit vor seinem Gehäuse stand und zog 
direkt vom Mittelpunkt aus ab. Leider ging der Ball knapp rechts vorbei.
Von diesem Moment an waren die Huckarder hellwach und begannen durch
schnelles aber effektives Kurzpassspiel sich dem Gegner zurückrecht zulegen.
Westfalia war in der ersten 30 Minuten eindeutig "Chef im Ring" und Dorstfeld
schien sich seinem Schicksal zu ergeben. So stand nach 32 Minuten bereits 3:0
für die ex-Bezirksliga-Mannschaft und nicht wenige Zuschauer dachten, dass das
noch richtig böse für uns werden könnte.
Erst als einem Huckarder Spieler ein Befreiungsschlag aus dem eigenen 16er misslang
und er nur den Rücken seines Mitspielers traf nutzte unser Stürmer Michael Kotlewski
den Abpraller zum 3:1 Anschlusstreffer.
In der Halbzeit reagierte Trainer Daniel Schröder u.a. auf der rechten
Außenverteidiger-Position indem er mit Andre Sarach einen sprintstärkeren Spieler
einwechselte der Huckardes Nr. 7 mehr Paroli bieten sollte.
Beflügelt vom Anschlusstreffer legten die Dorstfeld mit Wiederbeginn nach und erspielten
sich ihrerseits diverse Torchancen. Mit den Toren in den Minuten 50 und 56 war der 
Ausgleich geschafft. Leider, aus Dorstfelder Sicht, bekam Westfalia in der 66. Minute
einen fragwürdigen Strafstoss zugesprochen, welchen sie auch verwandeln konnten.
Alles in allem geht das Ergebnis in Ordnung, denn unser in der Halbzeit eingewechselter
Torwart Simon Tenkamp konnte noch die ein oder andere Chance des Gegners vereiteln.
Die Dorstfeld um Kapitän Philipp Schröter haben eine tolle Moral gezeigt und sich
beeindruckend zurück ins Spiel gekämpft.

Am Samstag um 17:20 Uhr steht das dritte und letzte Gruppenspiel gegen Westfalia
Kirchlinde an.


weitere Spielberichte

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“